Freitag, 14. Juli 2017

Wenn Cara liebt ...

... dann kann das leider auch sehr schmerzhaft sein.
Unser kleiner Grinch ist ja ein riesen Fan von Stofftieren - bevorzugt solchen, die sich schlenkern lassen und dabei um ihre Ohren hauen. Wenn sie dann noch quietschen - perfekt. Leider ist Cara in Ihrer Liebe dann grenzenlos ... und hemmungslos. Hier seht ihr eine Serie von Cara und King Louie III - so sieht Liebe aus:

Cara und King Louie III - Auftritt im Wohnzimmer

Kurzer Besuch bei mir am Sofa

Die Beiden ziehen sich auf ihr Lieblingsfell zurück

Sanft wird King Louie II in den Bauch geknufft

Er wackelt dann mit dem Bein und neckt Cara damit an der Nasenspitze

Das findet Cara dann doch unhöflich ... King Louie III dreht ihr den Hintern zu ;)

Na dann ... zwickt sie doch mal zu!

Dieser unschuldige Blick ... Cara hat die ersten Verletzungen von King Louie III bemerkt!

Sie probiert noch zu helfen!

Stabile Seitenlage und Reanimation!

Ein Gebet kann auch nicht schaden!

Noch einmal hebt King Louie II die Hand

Dann bleibt nur noch der Abschied!


So mancher treue Gefährte hat uns nach unzähligen Operationen verlassen. Heute sind wir gnädiger und Caras verletzte Freunde müssen sich nicht mehr in den OP begeben - sie werden in Ehren verabschiedet.
Wir sind immer gerne gesehene Kunden auf Flohmärkten - es gibt nicht so viele Leute, die alte Plüschtiere kaufen. Wobei sich die meisten Verkäufer sicher wundern, was unser Auswahlkriterien sind ... wir schlenkern die Teile nämlich immer erst in der Hand um zu sehen, ob Cara auch Freude daran hätte ;)

Natürlich bekommt auch Damon immer eines der Plüschtiere. Er hat nur keine echte Freude daran. Sein Interesse erwacht erst, wenn er eines der Tiere "klauen" kann und besonders dann, wenn Cara es anschließend echt vermisst ;)

Kommentare:

  1. Liebe Isabella,
    da hast du uns eine wunderbare Reportage zusammen gestellt, ei haben wir eben beim Betrachten geschmunzelt. Wir finden es toll wie du immer wieder für Nachschub sorst (würden euch bei eurem Einkaufsbummel gerne beobachten- wie ihr die Plüschtiere auf ihre Tauglichkeit testest).
    Ich Ayka - liebe Plüschtiere auch über alles, kann ohne plüschiges Kopfkissen fast nicht schlafen und irgendwie muss ich immer etwas in meiner Schnauze herumtragen - doch ehrlich ich habe in den letzen fünf Jahren kein einziges so verletzt dass es in die ewigen Jagtgründe umziehen musste.
    Grüsse von Ayka und Erika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Iiiii, stimmt nicht ganz, als ganz kleier frecher Welpe habe ich einmal versucht Schnee aus einem zu zaubern.
      Die reuige Ayka

      Löschen
    2. Cara hat leider schon sehr viele Kuscheltiere in die ewigen Jagdgründe befördert - aber sie hat solche Freude am Spiel mit Ihnen, dass wir ihr gerne immer wieder Nachschub besorgen :) Am Namen erkennt man recht gut, das auch King Louie schon zwei Vorgänger hatte!

      Löschen
  2. Hihi was für ein toller Bericht :-) Die Idee mit dem Flohmarkt ist super. Hier gibt es nur noch Schlenkerdecken zum erlegen, dann fliegt wenigstens nicht so viel Füllung durch die Gegend. Obwohl die Maya schon sanfter geworden ist und die Überlebenszeit ihrer Sachen sich arg verlängert hat. Aber ohne mindestens ein Loch geht gar nichts.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei Cara ist es mittlerweile auch seltener, dass sie ganze Teil amputiert ... aber es kommt vor. Aber jedes ihrer Kuscheltiere ist irgendwann durchlöchert - sie ist eben keine zärtliche Schmusepartnerin :)
      Was es bei uns auch oft gibt sind so kleine Schmusetücher mit Hasengesicht oder ähnlichem - auch ohne Füllung. Leider leben die auch nicht länger ;)

      Löschen
  3. Das kennen wir hier nur zu gut! Auch Genki liebt seine Plüschtiere innig und intensiv und leider überleben das nur die wenigsten. Wobei er es manchmal auch darauf anzulegen scheint und schaut, wie fest und lange man an einem Plüschtierkörperteil ziehen kann, bis es abreißt. Die meisten Plüchtiere bekommen auch eine Not-OP, aber wenn diese zu häufig stattfinden müssen, werden sie auch ausrangiert.
    Auf die Idee Plüschtiere auf Flohmärkten zu kaufen bin ich noch nicht gekommen. Eigentlich eine gute Idee, aber leider haben ja sehr viele Plüschtiere für Kinder Knopfaugen aus hartem Material, bei dem ich sehr Angst hätte, das Genki sie als erstes abreißt und schluckt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich gebe zu, auch auf die Augen und einige andere Dinge achten wir beim Plüschtierkauf. Die Plüschtiere haben meistens genähte Augen und sie sollten auch keine dieser kleinen Kügelchen enthalten - das ist mir auch zu gefährlich. Aber auch mit den Ansprüchen gibt es auch den Flohmärkten immer einiges zu ergattern ... und meistens pro Tier für weniger als 1 Euro ;)

      Löschen
  4. Vielen Dank für die herrliche Bilderserie! Das kommt mir irgendwie bekannt vor, auch wenn der Zwerg eher auf Schuhe steht (wenn es eigentlich tabu ist, ist es viel lustiger...).
    Liebe Grüsse
    Nadine & Ciarán

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein Schuh-Liebhaber ... das war bei uns Laika :) Sie wollte immer genau wissen, wie ein Schuh aufgebaut ist - und hat bei Ihren Forschungen viele davon wirklich halbiert ;)

      Löschen
  5. Gibt es etwas Schöneres als todgeliebt zu werden?
    Also lieber ganz viel Liebe als keine Beachtung…. Sehr süße Bilder sind das heute….

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also bei uns werden die Plüschtiere wirklich geliebt ... manche auch über Wochen immer wieder (die besonders robusten) - andere haben zumindest ein paar schöne Tage bei uns :) Es freut mich, dass Dir die Bilder heute gefallen haben!

      Löschen
  6. Die Bildserie ist klasse. Tja, so enden bei uns auch die meisten Plüschtiere. Nur die Quietschtiere überleben. Emma hat noch nie ein Quietschtier kaputt gemacht. Immer wenn es quietscht lässt sie davon ab.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Größte für Cara sind schlenkernde Plüschtiere mit Quietscher! Die haben auch die längste Lebensdauer ... aber auch die sind irgendwann totgeliebt und auch die Quietscher geben dann nach.
      Ich muss mal schauen, ob ich von dem "besten Cara-Spielzeug-aller-Zeiten" noch eins habe - das war ein Plüschtier ganz flach und lang mit ganz vielen Quietschern eingenäht ... so wie ein Plüsch-Schal mit Geräuschen. Das erste war ein Testkauf und Cara fand das so toll, dass wir damals gleich noch einige auf Ersatz gekauft haben ;)

      Löschen
  7. *lach* wie süß eure Fotostory ist. Ich kann Cara wirklich verstehen. Stofftiere müssen sich einfach schlenkern lassen. Darum liebt Aaron auch den großen Ikea Plüschball, der lässt sich auch ordentlich rütteln und schüttel und um die Ohren hauen.
    Aber so wild er auch damit spielt, wir mussten erst einen Kameraden seine entgültige Ruhe gönnen. Das lag aber daran, dass Aaron mit Sando Tauziehen um dieses Stofftier gemacht hat. Das war danach dann unrettbar. Wir hatten es zu spät mitbekommen und die zwei hatten jeweils eine Hälfte dann noch mehr zerkleinert.
    liebe Grüße
    Aaron und Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin froh, dass Damon hier kein Tauziehen zulässt - auch wenn er echte Freude daran hat, die Plüschies zu klauen. Aber Cara kann auch ganz alleine halbieren ;)
      Plüschbälle wollen wir auch wieder holen - aber noch ist unser Vorrat gut gefüllt - waren gerade erst wieder auf einem Flohmarkt!

      Löschen
  8. Oh ja, "Schlenkertiere" sind noch heute für Isi ein super Spieli, die sie aber nur schlenkert, nicht tötet :-)
    Liebe Grüße Heidi,
    der es trotz Schmerzen besser, als vor der OP geht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Isi ist eben eine zarte Seele - nicht so ein Energiemonster wie Cara :) Wobei ich glaube, sie versteht oft nicht, dass zu viel ihrer Liebe dafür sorgt, dass die Tiere verschwinden!
      Ich freue mich, dass Du wieder daheim bist - jetzt kann endlich die Heilung beginnen und dann werden hoffentlich auch die Schmerzen weniger!

      Löschen
    2. Schmerzen werde ich noch eine Weile haben, aber schon jetzt merke ich, dass es VIEL besser als vor der Operation ist. Konnte ja vorher kaum eine Bewegung machen.
      LG Heidi

      Löschen
    3. Gut zu hören, dass die Operation jetzt schon Wirkung zeigt ... aber trotzdem wirst Du nach Geduld haben müssen - aber es ist sicher leichter geduldig zu sein, wenn man merkt, es tut sich etwas!

      Löschen
  9. Aber Cara ist so süß dabei, das ist die Hauptsache. :-)
    Ich kenn dieses Szenario ja auch, wobei es bei Nelly weniger geworden ist, mag auch daran liegen, dass ich jetzt meist Plüschis ohne "Gebamsel" kaufe.
    Übrigens: Du hast den 1. Preis im Monsterblogrätsel gewonnen! Husch doch mal bitte vorbei und gib Laut, ob Du das Bücherpaket oder den Buchling möchtest.
    LG
    Die Meute

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Plüschis ohne Gebamsel ... das sind doch Dotties ;) Ich bin mir nicht sicher, ob Cara so dauerhaft glücklich damit wäre. Wobei wir gerade jetzt für sie einen "Willy" haben - ein Wal der auch nicht schlenkert aber quietscht. Der wird vorsochtiger geliebt - aber dafür auch nicht so intensiv. Der lebt schonb einige Wochen in der Spielekiste ohne Blessuren!
      Wegen des Buchlings husche ich gleich noch vorbei ;)

      Löschen
  10. Liebe Isabella,
    ja die Geschmäcker sind schon unterschiedlich. Unser Camino mag dann schon eher die ruhigeren "Figuren" und hat es mit dem schlenkern nicht so. Aber auch er zerstört schnell alles was bei 3 nicht auf den Bäumen ist. Du siehst auch bei uns gibt es die eine oder andere Beerdigung von Plüschtieren!
    Liebe Grüße und einen kräftigen Knuddler an die Beiden!
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei uns hatte jeder Hund andere Vorlieben und die von Cara ist schon so ganz anders als wir es kennen ... aber sie ist so glücklich mit ihren Schlenkertieren - da nehmen wir das eine oder andere "Opfer" gerne in Kauf ;)
      Wir senden Knuddler zurück und liebe Grüße!

      Löschen