Freitag, 3. März 2017

Blogparade: Was ist in meiner Hand- bzw. Hundetasche

Eine meiner Lieblingstaschen - die findet Damon auch sehr bequem :)

Wir wurden von der lieben Monika mit Genki und Momo zur Teilnahme an einer Blogparade nominiert. Gestartet hat diese Parade Kaya Border Corgi und viele Blogger haben sich daran schon beteiligt :) Nicht immer steht mir der Sinn nach solchen Blogparaden - aber diese hier fand ich sehr interessant und ich muss zugeben, ich war überrascht, wie sehr manche doch ihre Tasche mit dem Hund teilen.

Bei uns ist das nicht ganz so :) Ich bin ein eher praktischer Mensch und meine Handtasche enthält daher nicht zu viele Dinge - weder für mich noch für die Hunde:



Neben einem Portemonnaie, Labello, Haargummi, Terminplaner, Tempos, Kuli und Schlüsselbund sind noch zwei Schlüsselmäppchen und ein Handy in der Tasche (mit dem Handy habe ich gerade das Bild gemacht)! Ganz selten verirrt sich mal die Kamera hinein ;)

Das grüne Schlüsselmäppchen ist meine "Mini-Notfall-Handtasche" - mit etwas Geld, verschiedenen Tabletten, Sicherheitsnadeln, Pflaster, einer microSD-Karte mit Sicherungskopien von allen wichtigen Unterlagen und einer Liste mit den wichtigsten Telefonnummern. 

Das einzige Teil für die Hunde in meiner Handtasche ist das bunte Schlüsselmäppchen:





Der Inhalt ändert sich eigentlich nie und auch wenn wir nur schnell mal eine Runde ums Haus drehen, dann begleitet mich dieses Schlüsselmäppchen, mein Handy und der Schlüssel. Wie ihr seht, es enthält alles, was ich für die Hunde unterwegs brauche: Kekse, Kopien aller wichtigen Marken und Versicherungsinformationen, Schmerzmittel für Damon für Notfälle, Kekse, die berühmten Beutel, Zeckenzangen und -haken, Ein Taschenmesserchen (hat sich schon bewährt wenn Hunde mit irgendwas irgendwo hängengeblieben sind). Und sollte wirklich mal einem Hund nach Spielen sein, dann dient das Mäppchen auch noch als Dummy :)

Wenn wir ins Auto steigen, dann ist immer die Handtasche dabei (wobei die Tasche sich oft ändert - nur der Inhalt bleibt gleich). Vieles von dem, was andere Hundehaber in Ihren Taschen haben, das ist bei uns im Auto. Sachen wie Wasser, Näpfe, Tücher für Pfoten, erste Hilfe-Set und mehr gehört bei uns zur Standardausrüstung im Kofferraum.

Wie also unschwer zu erkennen ist - ich bin kein "echter Hundemensch" ;) Ich mag es einfach und bequem und bin ganz ehrlich: mehr habe ich noch nie gebraucht. Wohl habe ich früher auch viel mehr mit mir rumgeschleppt. Aber in jedem Jahr wurde es weiniger ... und nach über 25 Jahren ist nur noch dieser kleine Teil geblieben ;)

Ich bin aber auch neugierig und nominiere daher Heidi mit Isi, Manu mit Merlin und Camino, Daniela mit Inuki und Skadi und Gabriele mit Emma und Lotte  :) Falls ihr keine Lust oder Zeit habt, dann ignoriert es einfach!

Kommentare:

  1. Das ist ja wirklich sehr übersichtlich in deiner Hand-/Hundtasche. Die Tütchen sind natürlich immer nötig, die Kekse auch. Aber mehr braucht es doch eigentlich für den einfachen Spazi gar nicht unbedingt. Zecken sieht man ja draußen oft noch rumlaufen und kann sie dort absammeln, wenn sie erst mal festgesaugt sind, fällt doch das meist erst zu Hause auf, oder?

    Liebe Grüße

    Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Zeckenzange ist eigentlich auch nur Gewohnheit - die ist dann immer griffbereit und ich muss nicht suchen :) Wobei ich früher bei Laika durchaus auch mal auf Spaziergängen diese festgesaugten Biester entfernt habe. Wenn Sie so schön im Sitzen die Landschaft beobachtet hat, dann hatte ich immer Zeit!

      Löschen
  2. Vielen Dank für's Mitmachen! Ich war mir nicht sicher, ob so eine Blogparade etwas für euch ist, sehe ich sowas doch sonst eher nicht auf eurem Blog.
    Auf den ersten Blick sieht es so aus, als wäre das, was du für die Hunde mit nimmst, schon sehr minimalistisch, aber eigentlich ist doch ganz viel drin! Kopien der Marken, Schmerzmittel oder sogar eine Zeckenzange ist etwas, an das ich garnicht denken würde. Wenn wir Mal eine Zecke haben, dann muss das bei uns leider warten, bis wir wieder Zuhause sind.
    Reicht bei euch denn die Kopie der Steuermarken? Das wundert mich etwas, denn bei uns ist man ganz penibel damit, dass die Originalmarken dabei sein müssen und nicht nur dabei, sondern auch tatsächlich "am Halsband" befestigt. - Nicht dass ich mich daran halten würde, denn Genki und Momo tragen meistens Geschirre und das Geklimper der Marken kann ich einfach nicht ertragen, so dass die Marken bei uns an den Leinen befestigt sind (und auch da nur an den normalen, mir ist das zu mühselig sie jedes Mal umzukrempeln, wenn ich Mal eine Schleppleine benütze). Kontrolliert wird so was ja irgendwo im tiefsten Wald oder mitten auf dem Feld eher nicht, aber so eine Kopie könnte ja theoretisch auch von einem anderen Hund sein.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Marken im Original habe ich natürlich auch dabei (allerdings nicht an den Hunden sondern an meinem Schlüsselbund, aber da gab es noch nie Probleme) - aber falls mal eine verloren geht oder sonst etwas ist, dann habe ich zumindest Kopien davon ... besser als nichts und mit der Nummer kann ja auch der Halter geprüft werden :) Eher geht es mir dabei aber um die Tasso-Marken, denn falls mal ein Hund weg ist, dann habe ich immer die Nummer griffbereit!
      Was das Schmerzmittel angeht ... da hat schon Lady im Alter dafür gesorgt, dass wir immer eine Tablette griffbereit hatten. Und auch bei Laika und Ihrer Arthrose hatten wir immer etwas dabei ... und mittlerweile ist es Damon (für ihn ein leichtes Schmerzmittel und eine Herztablette)! Aber das letzte mal im Einsatz war die Schmerztablette noch bei Laika. Aber es ist einfach ein besseres Gefühl die möglichst wirksamen Dinge für Notfälle dabei zu haben!

      Löschen
  3. Das Schlüsselmäppchen für die Hunde finde ich eine super Idee! Warum bin ich noch nicht selbst darauf gekommen? Deswegen finde ich die Blogparade so interessant. Man sieht, wie andere es handhaben und findet immer wieder Ideen.

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke - ich mag es halt praktisch und handlich ... da ist so ein Schlüsselmäppchen perfekt. Auch ich mag manche Blogparaden genau aus diesem Grund - man bekommt neue Ideen!

      Löschen
  4. Das ist wirklich minimalistisch :D Aber hey, es funktioniert für euch. ��

    Vielen Dan für das nominieren. Wir freuen uns drauf :)

    Liebste Grüße
    Dani mit Inuki und Skadi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schön, dass ihr auch mitmacht - und wir sind schon gespannt, wie es bei euch aussieht :) Minimalistisch ist richtig formuliert ... oder eben auf das für uns Notwendigste reduziert!

      Löschen
  5. Ich bin auch sehr beeindruckt, weil ich finde, dass Du wirklich sehr nützliche Dinge bei Dir hast. Allein die Sicherungskopie wichtiger Unterlagen…

    Dein Mäppchen für die Hunde kenne ich und finde es toll und sehr sinnvoll. Medikamente bekommt Socke am Nachmittag auch unterwegs, aber die werde immer mit dem Futter in der grünen Kühltasche eingepackt.
    An die Versicherungsnummer habe ich nicht gedacht, weil ich denke, als verantwortungsvoller Hunde halter reiche ich diese in einen Versicherungsfall nach und die Nummer des Tierarztes habe ich im Handy…

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe auch alle wichtigen Nummern im Handy - aber bei einigen Dingen bin ich doch altmodisch und habe gerne noch Papier ;)
      Die Sicherungskopie der wichtigen Unterlagen hat sich eigentlich durch ein Missgeschick ergeben. Meine Datensicherung am Computer ging nicht vernünftig ... Da habe ich einfach die wichtigsten Dateien auf der Karte gesichert. Das mache ich mittlerweile regelmäßig.

      Löschen
  6. Liebe Isabella,
    wird nicht ignoriert, wird angenommen. Aber auch bei uns ist das meiste im Auto, und es gibt auch nur kleine Mäppchen für unterwegs.
    Liebe Grüße Heidi mit Isi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schön - ich schaue mir auch gerne kleine Mäppchen an ;)

      Löschen
  7. Liebe Isabella,
    vielen Dank für die Nominierung. Auch wenn ich keine richtige Gassitasche habe und das meiste im Auto ist. Bei zwei Hunden benutze ich lieber eine Gürteltasche. Wir werden in nächster Zeit mal ein paar Fotos machen.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit einer Gürteltasche habe ich auch schon geliebäugelt - aber schon als Teenager konnte ich mich damit nicht anfreunden. Nur deswegen gibt es hier die Handtasche (oder eher ganz viele Handtaschen ... Eine Macke braucht jeder)

      Löschen
  8. WOW ich finde es toll das du dich für deinen Hund so intressierst. Ich hoffe das du sehr viel Spaß mit deinem hund haben wirst.Ich habe mir eine Hundetasche gekauft

    AntwortenLöschen